the skunk effect

noch ein musikvideo, produziert von einem team aus dem dritten semester kommunikationsdesign.

—————————————————————————————————————————

———————————————————————————————————————————-

künstler: the skunks

titel: hello (here i am)

produktion: harry czogalla, simone hölsch, anja popovic, fabia schubert, benjamin troll

//htwg konstanz // studiengang kommunikationsdesign

technik: vermutlich dv

länge: 04.34

drehort: konstanz | deutschland

entstehungsjahr: 2008

dass die einstellung erst am ende -wenns zur performance geht- geändert wird, finde ich gut, so bekommt das ganze

einen durchweg einheitlichen stil, der durch die gezeichneten hintergründe noch unterstützt wird.  schönes video also und gute idee. eins kann ich mir jedoch nicht verkneifen: nächstes mal dann vielleicht doch lieber ohne softboxen ergo diffuses licht vor grün drehen (wie keyt man denn da?) sondern stattdessen vier arris hinstellen? 

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter audiovisuell.

4 Antworten zu “the skunk effect

  1. benni

    die arris waren für den kleinen drehort zu hell, wir hatten kein grün mehr im bild sondern weiss. aber ist richtig, das keyen war nicht ganz einfach.

    die eine einstellung war übrigens bedingung von den profs.

  2. war das für alle bedingung oder nur für euer projekt? wir haben übrigens ebenfalls mal im studio gedreht, mit arris, hat gut geklappt. (guckst du hier.)

  3. benni

    jede gruppe hatte eine eigene vorgabe. super 8, handy, ohne band oder eben eine einstellung.

    hmm, komisch, wir haben die nicht „leiser“ bekommen, die arris…
    sind´s vielleicht andere?

  4. dann blieben dedos, oder was wir noch so im angebot haben… die sind ganz sicher regelbar aber doch kleiner und von der form her anders… mhmm… das foto ist letzendlich zu klein um genaueres zu erkennen und der aufbau dann auch schon zu lange her. da ich nicht glaube, dass ihr am licht dimmen scheitern konntet, sage ich mal: es kann auch anderes licht gewesen sein, dimmbares in dem fall.

    das mit den vorgaben finde ich gut, wobei „nur eine einstellung“ auf den ersten blick schwieriger erscheint, aber das habt ihr ja gut gemeistert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s