Schlagwort-Archive: musik

Hörbefehl: Mañana

Manana

Ohne viel Vorwissen, ohne große Erwartungen und mit müden Beinen und Augen ging ich gestern Abend zum Mañana-Konzert im Dot Club. Früh wollte ich heimgehen, denn meine Nachtruhe ist mir nicht nur heilig, sondern auch stets bitter nötig, um einigermaßen aufmerksam über den Tag zu kommen. Naja, soviel zu den guten Vorsätzen. Ihr ahnt es bereits. Mañana hatten mich in dem Moment, in dem der erste Ton erklang, davon überzeugt, bis zum Ende zu bleiben. Und nun sitze ich hier, mit 5 Stunden Schlaf die mir in den Knochen stecken. Vor mir der Kaffee, auf meinem Kopf die Hörer, durch die die gestern erworbene Platte der Band aus Basel schallt. Ich bin todmüde, aber es hat sich gelohnt. Vielen Dank Euch, Mañana, für den schönen Abend und Dir Matze, für Dein Gespür für gute Musik und den Tipp.

Wer Lust auf gute Musik hat, sollte sich Mañana nicht entgehen lassen. In die Lieder reinhören kann man auf einer eigens dafür eingerichteten Seite und einen kostenlos downloadbaren Song habe ich sogar auch gefunden, drüben bei trespass.ch. Die Kritik könnt Ihr bei Laut.de lesen, und nun, nun liegts an euch!

(Bild frech stiebitzt bei Inside Agency)

3 Kommentare

Eingeordnet unter audio.

spot an für: knoppar

»KNOPPAR is a small label based in a suburb of a suburb of a suburb of a big city in Sweden. There are four artists on KNOPPAR (in alphabetical order): Erik Fastén, Hajen and Tvärvägen. The forth artist is the beautful painter and photo-artist Lupo Manaro, who is responsible for most of the great photos and other art at KNOPPAR.« (myspace)

die lieder der knoppar-myspace-seite laufen bei mir gerade rauf und runter. besonders die lieder von tvärvägen habe ich ins herz geschlossen. wer folgendes video von ihm sieht und hört, versteht warum. und möchte bestimmt das interview lesen, das nicorola mit ihm geführt hat.

Vodpod videos no longer available.

(via vimeo)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter audio., audiovisuell.

ford ka – go find it!

»i’m not invisible
touch me, I won’t disappear
i’m no illusion
are you looking for me?

i am so easy to find
wake up, open up your eyes
i’m right here looking at you
are you looking for me?«

ford ka screenshot

ich seh sieben. wer bietet mehr?

64 ford ka stecken in diesem neuen spot von noah harris. doch nur einer davon ist fahrbereit. was mit den anderen 63 ist?

anschauen ( in der hochauflösenden, originalen längeren version mit noch mehr autos!) und rausfinden auf der seite von noah harris oder in kleinerer auflösung direkt hier:

Vodpod videos no longer available.

der song zur aktuellen (englischen) kampagne heisst übrigens »gofindit« von einer gruppe namens »soundtree« und der song wurde speziell für diese werbung geschrieben. noch gibt es ihn nirgends zu finden oder zum download, das wird sich aber bestimmt bald ändern.

aktuelle news, auch zur deutschen version des spots, finden sich in den kommentaren. regelmäßig reinschauen lohnt.

credits:

ford ka
go find It

director: noah harris
production company: blinkink
agency: ogilvy

übrigens: bereits die dreharbeiten zur etwas älteren ford fiesta werbung waren bild und ton eine erwähnung wert.

(via computerlove)

22 Kommentare

Eingeordnet unter audiovisuell.

Musikraphics: Visualizing the Rhythm of Music

Gerade bin ich bei flickr über ein neues, tolles Buch gestolpert.

Dort gibt es auch weite Arbeiten der Cover-Illustratorin zu sehen.

Hier ein Beispiel:

In dem erwähnten Buch geht es um CD- und DVD- Cover, deren Verpackung und Poster für die Musikindustrie.

Mehr Info und eine Bezugsquelle gibts auch.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter kaufen., visuell.